Warum für Landwirte?

In landwirtschaftlichen Betrieben besteht ein hoher Energiebedarf – das ganze Jahr über!

  • Warmwasserverbrauch für z.B. Heizungsplatten
  • Einsatz von Lüftungsanlagen
  • Strom für Beleuchtung, Fütterungsmaschinen oder Pumptechniken

Dies sind nur einige Beispiele. Die Energiekosten zählen daher mit zu den höchsten Kosten der Landwirtschaft.

An der richtigen Stelle sparen

Rohstoffe und Personalkosten bieten oftmals keine Möglichkeiten mehr zur Kosten-optimierung. Durch den Einsatz des Dachses können jedoch die Energiekosten um mehrere tausend Euro gesenkt werden.

Deshalb entscheiden sich immer mehr Landwirte für den Dachs, spätestens bei einem Blick auf die jährliche Nebenkostenabrechnung

Das sagen unsere Kunden:

„Mit einer Laufzeit von 85.000 Betriebsstunden hatte ich, ehrlich gesagt, gar nicht gerechnet.“

Heinrich Eckseler
Rheine

„Der Dachs rechnet sich betriebswirtschaftlich absolut. Aber auch sonst hat er mich rundum überzeugt.“

Wilhelm Lohaus
Rehden

„Ich decke meinen Strombedarf von jährlich rund 90.000 kWh aktuell fast zur Hälfte mit selbst erzeugter Energie.“

Stefan Sabbert
Spenge

Sie möchten nähere Informationen zum Dachs?

Wir vereinbaren gerne einen individuellen Beratungstermin mit Ihnen. Hierzu rufen Sie uns unter 05405/98060 an.

Oder besuchen Sie unsere nächste Informationsveranstaltung.
Zur Informationsveranstaltung