Der Dachs: Ihre Energiewende

Der Dachs, die Kraft-Wärme-Kopplung, ist die intelligente Art der Strom- und Wärmeproduktion. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kraftwerken nutzt der Dachs die Primärenergie doppelt: einmal zum Heizen, einmal zum Strom erzeugen. So spart der Dachs nicht nur Geld und Energie sondern bis zu 30 Tonnen CO2 Jahr für Jahr. Deshalb wird der Dachs auch staatlich gefördert wie kein anderes Heizsystem.

Schon über 35.000 Dachs Anlagen produzieren klimafreundlich Strom und Wärme.

Mini-KWK-Impulsprogramm

Der einmalige Investitionszuschuss

Das Förderprogramm „Mini-­KWK-­Impuls-­
programm“ wird vom Bundesamt für Wirt-­
schaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) administriert. Seit dem 1. April 2012 können dort Anträge eingereicht werden.

Neue Mini-­Blockheizkraftwerke bis 20 kW
in Bestandsbauten können nach dem
Programm einen einmaligen Investitions-
zuschuss erhalten, der nach der
elektrischen Leistung der Anlagen gestaf-­
felt ist. Vorraussetzung für eine Förderung sind das Erfüllen von Effizienzanforderungen und weitere Auflagen. Bitte beachten Sie dazu die Richtlinien zur Förderung von KWK-Anlagen vom 15.12.2014. Ein Rechtsanspruch des Antragsstellers auf die Zuwendung besteht nicht. Förderfähig sind nur Maßnahmen, mit denen vor Antragsstellung noch nicht begonnen worden ist.

Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz

Die Förderung im laufenden Betrieb

Für Strom, der mit dem Dachs erzeugt wird, gibt es einen gesetzlichen Bonus pro Kilowattstunde.

Erstattung der Steuer nach dem Energiesteuergesetz

Nach dem Energiesteuergesetz ist Brennstoff, der in einem Dachs eingesetzt wird, von der Energiesteuer befreit. Die Rückerstattung der Energiesteuer erfolgt jährlich entsprechend dem
an der Anzahl der Betriebsstunden gemessenen Brennstoffverbrauch. Die Befreiung von der Energiesteuer ist unbefristet.